16.04.24 - 13:42 Uhr


Haftungsausschluss IT-Support

Leistungsumfang und Pflichten der Lehmann Computer Service


1. Gegenstand dieser Vereinbarung sind Fernwartungsarbeiten auf dem EDV-System des Kunden. Diese dienen der Wartung oder Problembehebung für die vom Kunden eingesetzte Software und Hardware.
2. Die Fernwartungsleistung wird nur auf ausdrückliche Weisung des Kunden durchgeführt. Fernwartungsarbeiten werden nach Wahl der Lehmann Computer Service durch Zurverfügungstellung von Wartungssoftware oder Vornahme der Wartung durch einen Mitarbeiter von der Lehmann Computer Service erbracht.
3. Personenbezogene Daten, die von der Lehmann Computer Service im Rahmen der Fernwartung bekannt werden, werden nur für die Zwecke des Fernwartungsservice verwendet. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte findet nicht statt.


Pflichten des Kunden


Der Kunde verpflichtet sich, für die Fernwartungssitzungen nur die von der Lehmann Computer Service eingesetzte Software zu verwenden. Etwaige Schäden, die aus einer Verletzung dieser Verpflichtung entstehen, trägt der Kunde.


Technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen


1. Der Aufbau der Fernwartungsverbindung findet nur in Abstimmung mit dem Kunden statt. Nach Beendigung der Fernwartungsarbeiten wird die Verbindung unverzüglich beendet.
2. Der Kunde räumt der Lehmann Computer Service die notwendigen Rechte zur Fernwartung über die eingesetzte Fernwartungslösung ein. Der Kunde hat das Recht und die Möglichkeit, die Fernwartungssitzung jederzeit zu trennen.
3. Die Lehmann Computer Service ist berechtigt (nicht verpflichtet), jede Fernwartungsaktivität als Film zu protokollieren und diesen 7 Tage aufzubewahren. Die Lehmann Computer Service stellt die Unveränderbarkeit der Aufzeichnung sicher. Reklamationen des Kunden müssen innerhalb einer Frist von 7 Tagen erfolgen, danach werden die Aufzeichnungen durch die Lehmann Computer Service gelöscht.

Haftung und Schadensersatz


1. Die Lehmann Computer Service übernimmt für die von ihr ausgeführten Arbeiten und die von ihr eingesetzte Software für Gewährleistungsanprüche und ähnliche, berechtigte Ansprüche die Haftung für die Dauer von 7 Tagen seit Erbringung der jeweiligen Fernwartungsarbeit.
2. Die Lehmann Computer Service haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie für zugesicherte Eigenschaften nach den gesetzlichen Vorschriften. Die Haftung wegen einfacher und mittlerer Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.
3. Für Schäden, die durch eventuelle Betriebsunterbrechungen oder eine vorübergehende Nichtverfügbarkeit der Software entstehen, kann die Lehmann Computer Service nicht haftbar gemacht werden. Auch insoweit ist die Haftung für Schäden auf einfache und mittelbare Fahrlässigkeit beschränkt, die durch Komponenten Dritter entstehen, die außerhalb der Einflussnahme der Lehmann Computer Service sind.
4. Die Haftung ist weiterhin beschränkt auf unmittelbare Schäden, soweit es die Haftung für einfache und mittlere Fahrlässigkeit betrifft.


Allgemeine Bedingungen


1. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anzuwenden. Sind einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam, so werden die übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gilt dann eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die der von den Parteien gewollten am nächsten kommt.
2. Ist der Kunde ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, kann die Lehmann Computer Service an ihrem allgemeinen Gerichtsstand klagen und nur an diesem Gerichtsstand verklagt werden.
3. Der Kunde erkennt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Lehmann Computer Service an.



 
 
Powered by Continue Software GmbH